116. LDK

Maxi und Eva verbrachten das letzte Wochenende als Delegierte auf der LDK in Dortmund. Hier ein kurzer Zwischenbericht:
Wir blicken zurück auf ein ereignisreiches Wochenende in Dortmund:
Nach der Ankunft im JugendGästeHaus und einer kurzen Begrüßung gab es einen umfangreichen Vortrag von Hr.prof.Dr.Klemm zur InklusivenGanztagsGesamtSchule. Im Anschluss an eine interessante Fragerunde gab’s den Zwischenrechenschaftsbericht des LaVo. Im Anschluss ging es zum Abendessen und danach in die (von uns intensiv genutzte) freie Abendgestaltung.
Nach dem Frühstück und einer ersten Workshopphase gab es in den Geschlechterplena heisse Diskussionen rund um das Thema “Typisch Mädchen/Junge ?!”. Im Anschluss an das Mittagessen wurde uns der Bericht der BundessSchülerKonferenz vorgestellt, woraufhin die nächsten beiden Workshopphasen starteten. Schließlich wurden im Plenum die Ergebnisse der Workshops vorgestellt. Daraufhin begann die Kandidatinnenbefragung, da ein LaVoMi nachgewählt werden musste. Zur Wahl standen Conny (BSV der Städteregion Aachen) und Selma (BSV Düsseldorf). Nach einigen sehr interessanten Fragen ging es dann in die Regionalrunden. Dabei trafen wir uns gemeinsam mit Bilefeld, Gütersloh, Mönchengladbach, Städteregion Aachen, Viersen und Steinfurth, um die Probleme einzelner BSVen zu besprechen und uns einen ersten Überblick über die anstehenden Aträge zu verschaffen.
Am Sonntag schließlich hieß es Koffer packen… Denn bereits um 9Uhr mussten die Zimmer geräumt sein. Im Anschluss an das Frühstück begann das Plenum zunächst mit den Nachwahlen zum Landesvorstand. An dieser Stelle gratulieren wir nochmals Conny zu ihrem neuen Amt im Landesvorstand. Nach der Verkündung des Wahlergebnisses also startete die Antragsberatung. Nach einigen aufschlussreichen Debatten u.a. im erneuten Frauen- und Männerplenum (aufgrund eines Antrags an das Frauenstatut) ging es dann wieder wohlbehalten mit dem Zug nach Herford.
Einen ausfühlichen Bericht über Inhalte der Debatten usw. werden wir auf der 3.BDK im April vorstellen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.